Momus

POPPPAPPP

Popppappp ist ein Roman über zwei britische Grafikdesigner, die in einem syrischen brutalistischen Medienzentrum gefangen gehalten werden – von den Kameraden, einer fanatischen paramilitärischen Organisation, die bestrebt ist, das Gezeter eines Manchester Punk-Lyrikers zu einer neuen Religion zu machen.

momus

Momus ist der Künstlername von Nick Currie. 1960 in Schottland geboren, studierte Currie an der Aberdeen Universität Literatur, bevor er sich selbst als Singer-Songwriter elektronischer Folk-Musik neu erfand. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts verfolgt er außerdem eine Karriere als Performance-Künstler und Schriftsteller. Sein literarisches Werk umfasst Book of Jokes, Solution 11-167: Book of Scotlands, Solution 214-238: Book of Japans und UnAmerica. Popppappp ist nach Herr F der zweite Roman, den Momus bei Fiktion veröffentlicht.

Übersetzung

Andreas L. Hofbauer ist Philosoph, Psychohistoriker, Autor und Übersetzer. In verschiedenen Büchern und zahlreichen Essays hat er sich immer wieder mit ökonomischen und gesellschaftlichen Aspekten der Erkenntnispolitikwissenschaft auseinandergesetzt. Zurzeit bereitet er eine Monografie zur Erotik der Stoffberührung vor. Er ist Übersetzer zahlreicher Bücher, u.a. von Slavoj Zizek, Thomas De Quincey, Jeremy Bentham, Marshall Sahlins, Tom McCarthy, Sebastian Horsley. Er lebt und arbeitet in Berlin.